Ein neuer See – ein neuer Lauf

Im Lausitzer Seenland entstehen aus alten Tagebaurestlöchern neue Seen, die von Jahr zu Jahr mehr touristische aber auch sportliche Highlights aufzuweisen haben. Vorletzte Station unserer Tour war direkt vor der eigenen Haustür das Örtchen Laubusch mit dem 1. Erikasee-Lauf. Für uns war es eine Ehrensache MyGoal auch mal zu Hause zu präsentieren.

Die Veranstalter der 10. Besuchertage im Lausitzer Seenland hatten sich viel vorgenommen. Vom Kinderlauf über 2, 5 und 10 km bis zum Halbmarathon gab es Läufe und dazu noch ein Einzelzeitfahren für Radrennsportler sowie eine Radwanderung. Bei schwülwarmen 29 °C fiel um 18.00 Uhr der Startschuss, vielleicht ja für eine neue Lauftradition in der Region. Hier ist auch die Heimat der Lausitzer Laufpiraten, mit denen wir schon viele Trainings und Wettkämpfe geentert haben. 😉

Der Erikasee ist somit aus dem Dornröschenschlaf erweckt worden, denn viele Jahrzehnte war er nichts weiter als ein abgesoffener Braunkohletagebau an dessen Ufern Sperrschilder „Betreten verboten! Lebensgefahr“ standen. Wenn dich die Entwicklung des Lausitzer Seenlandes interessiert, schau dir die offizielle Webseite einmal an. Wir halten die Gegend jedenfalls für eine ideale Trainings- und Wettkampfheimat für Triathleten, Radfahrer und Läufer. Also, auf Wiedersehen in der Lausitz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.