Noch einmal Bayern, äh… Franken!

Der Metropolmarathon in Fürth war nach Pfingsten in Amberg und Burgkunstadt nun schon der zweite Ausflug in den Nachbarfreistaat Bayern. Zählen wir Franken extra, dann waren wir also in 6 Bundesländern unterwegs 😉 Beinahe wären wir dort aber nicht mehr angekommen. Dazu gleich mehr. Zunächst ein Dankeschön an die Stadt Fürth, die den Marathon in Eigenregie organisiert und uns ein guter Gastgeber war. Damit ist nun auch das vorletzte Wochenende der Tour Geschichte.

Parkplatz neben der Zielgasse in Fürth

WICHTIG! Wenn du das MyGoal Mobil für 2 Wochen Urlaub gewinnen willst, jetzt schnell noch mitspielen! Am 30. Juni ist Einsendeschluss.

Wir waren in der Nacht vom Froschlauf in der Lausitz aufgebrochen und waren auf ein anstrengendes Marathonwochenende eingerichtet. Dass der Mann mit dem Hammer schon wenige Kilometer nach dem Start kommen würde, haben wir nicht geahnt. In einer Autobahnstelle auf der A13 lagen plötzlich irgendwelche Trümmer auf der Fahrbahn. Wir mussten mit dem MyGoal Mobil einen Elchtest machen, konnten einer umgefallenen Bake aber nicht mehr ausweichen. Die hat bei uns keinen Schaden angerichtet, allerdings bei den Urlaubern aus Dänemark und Schweden, die vor uns ihre PKW ramponiert hatten. Nach dem Schreck waren Anke und ich wach genug für die restlichen 6 Stunden Fahrt. Morgens um 7 standen wir endlich auf der Fürther Freiheit – noch etwas Zeit für ein Nickerchen bis zum Beginn der Marathon-Messe am Mittag. In diesen Momenten genießt man den Vorteil, sein Bett gleich dabei zu haben besonders.

Am Wettkampftag – Sonntag – gab es ein Wiedersehen mit Markus, Joachim und Stefan, den Sportics-Läufern, denen wir schon in Amberg begegnet waren. Diesmal bekamen die Jungs eine exklusive Runde Frühsport mit MyGoal-Trainerin Anke. Da wurde auch das Lauf-ABC noch einmal durchgegangen. Na, was ist vom Trainingsplan noch hängen geblieben? 😉 Beim Halbmarathon haben dann die beiden am meisten gelitten, die noch(!) keinen MyGoal Trainingsplan haben. Das darf ja mal gesagt werden.

Bemerkenswert am Metropolmarathon ist das Rahmenprogramm, mit reichlich Sponsoren von Obi bis Bahn (sogar der Vorstand ist mitgelaufen) und Volksfest neben Start und Ziel. Die Bands müssten allerdings noch mal üben. Das war Aua für die müden Ohren. Den Fürthern war das egal, die feiern immer noch ihren Aufstieg mit der Spielvereinigung Greuther Fürth in die 1. Fußball-Bundesliga. Dazu und zu den tausendfachen Finishs auf der Zielgasse neben uns: Herzlichen Glückwunsch! Jedenfalls hat MyGoal nun auch Fußballanhänger (siehe Fotostrecke).

Übrigens, das war das vorletzte Wochenende und wir haben auf den Veranstaltungen immer Glück gehabt mit dem Wetter. Liegt das an MyGoal? Die Sonne hält sich jedenfalls an unseren Plan, genau wie Markus aus Amberg. Berlin kann für ihn kommen. Das Brandenburger Tor in 3:x h durchlaufen – das wird klappen!

2 Gedanken zu „Noch einmal Bayern, äh… Franken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.